Über mich

Sylvana 082017

Ich bin Sylvana und wenn ich mich selbst beschreiben müsste, dann würde ich mich zu den ganz normalen Frauen zählen. Ohne dies negativ zu meinen. Ich liebe es ganz normal zu sein und finde, dass wir Frauen wieder mehr mit unserer eigenen Natürlichkeit spielen sollten. In den bisherigen 42 Jahren habe ich gelernt, dass ich dafür weder künstliche Wimpern, noch künstliche Fingernägel benötige. Bedeutet aber nicht, dass ich nur praktische Kleidung trage. Ich bin weit weg von „Mutti-Hosen“ und farblosen Dress. Gerade im Sommer muss ich mich doch oft etwas zügeln. Ich liebe Pink. Als Mutter von einem 17-jährigen Jungen erlebe ich gerade in den letzten beiden Jahren eine ganz verrückte und aufregende Zeit, aber auch nervenaufreibende Momente, welche ich gern mit meinem Mann teile.

Warum ich mich für einen eigenen Blog entschieden habe? Ich finde Social Media toll. Welche Welt sich damit geöffnet hat, ist einfach unglaublich. Ich habe durch diese zur gesunden Ernährung gefunden, liebe es wieder Sport zu machen, habe Urlaubsreisen ganz anders geplant, aber auch alte Freunde und Klassenkameraden wieder getroffen. In meinem Blog möchte ich unter anderem über Erfahrungen einer ganz normalen Frau über 40 berichten. Sie lacht, sie weint, sie hasst den Fahrstuhlspiegel und nimmt sich vor beim nächsten Mal die Treppe zu nehmen, ärgert sich beim shoppen über die fehlende Vielfalt in der Modeindustrie. Auch sie will sexy aussehen und dafür nicht die Kleidung der eigenen Kinder tragen müssen. Außerdem bewegt sie sich regelmäßig in Sozialen Netzwerken und folgt den verschiedensten Influencern. Ob Sport, Kosmetik, Mode, gesundes Kochen. Alles was interessant ist und im vorhandenen Budget liegt, wird auf Alltagstauglichkeit und natürlich Preis-Leistung getestet. Sie liebt die gewonnene Lebensqualität und versteht mit jedem Tag mehr, für das eigene Glück selbst zuständig zu sein. Aber wie schafft man es die Natürlichkeit seiner selbst trotz der ganzen Einflüsse nicht aus den Augen zu verlieren?